:
 
Freitag
09
November
  • Special

Musik öffnet Türen

Tag der offenen Tür bei den Wiener Sängerknaben
Am Freitag, den 09. November 2018 haben Kinder und Eltern wieder die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der Wiener Sängerknaben zu werfen. Beim Tag der offenen Tür im Augartenpalais führen Mitarbeiter und Schülerinnen und Schüler der Wiener Sängerknaben von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr durch ihre Schule und zeigen, wie sich ihr Alltag zwischen Proben, Konzerten, Tourneen, Unterricht und Freizeit gestaltet. Das Angebot richtet sich an alle, die sich für die Musikvolksschule der Wiener Sängerknaben, den Mädchenchor oder die Unter- bzw. Oberstufe des Realgymnasiums interessieren.

?In vier Stunden wird den Besuchern von der offenen Probe über Minikonzerte bis zum Sing Along ein buntes Programm geboten. Wer will, kann seine Stimme gleich vor Ort testen lassen. Lehrer, Schüler und Mitarbeiter der Wiener Sängerknaben sind dabei, erzählen von ihren persönlichen Erlebnissen und stehen für Fragen zur Verfügung.
Ein Highlight ist die musikalische Schnitzeljagd durch das Palais. Wer alle Stationen und Aufgaben meistert, hat die Chance, den Eintritt zu einer Kinderoper der Wiener Sängerknaben für seine ganze Klasse zu gewinnen.

Die Wiener Sängerknaben sind eine der ältesten Kultur- und Bildungsinstitutionen Österreichs. Seit mehr als 500 Jahren machen sie sich zur Aufgabe, musikbegeisterte Kinder auf höchstem Niveau auszubilden – unabhängig von ihrer sozialen, nationalen oder kulturellen Herkunft. „Die intensive Beschäftigung mit Musik beeinflusst jeden Bereich der Persönlichkeit positiv; sie stärkt das Selbstbewusstsein, fördert Konzentration und Zusammengehörigkeitsgefühl. Deshalb wollen wir alles dafür tun, dass Kinder musizieren und ihr Potential voll ausschöpfen können“, so Gerald Wirth, künstlerischer Leiter und Präsident der Wiener Sängerknaben. So unterhalten die Wiener Sängerknaben u. a. vier Tourneechöre, eine Musikvolksschule, eine Unterstufe und ein Oberstufenrealgymnasium sowie ein musikwissenschaftliches Forschungs- und Dokumentationszentrum. Darüber hinaus vergeben sie Stipendien, produzieren Kinderopern und unterstützen Musikprojekte von klassischen Konzerten bis hin zu Vereinen wie Superar, um möglichst vielen Kindern einen Zugang zur Musik zu ermöglichen.

Im Anschluss an den Tag der offenen Tür feiert um 18 Uhr die von Gerald Wirth komponierte Kinderoper „Die Reise des kleinen Prinzen“ im benachbarten MuTh Premiere. Mit den Wiener Sängerknaben steht auch Startenor Michael Schade auf der Bühne. Er verkörpert die neu komponierte Rolle des singenden Erzählers. Tickets sind u. a. auf der MuTh-Homepage erhältlich.