:
 

DVD: Songs for Mary - Film

Der dritte Film von Curt Faudon über die Wiener Sängerknaben ist eine Hommage in einundzwanzig aufwendig bebilderten Liedern: Maria, Mutter Gottes, kluge Jungfrau, schön wie der Mond und auserwählt wie die Sonne wird mit Musik aus fünf Jahrhunderten gefeiert Gedreht wurde in Ligurien, in Indien, Thailand und Österreich, in blühenden Mohnfeldern im Waldviertel, in der Eishöhle bei Werfen, on Location in Wien und im Studio. Sprecher ist Christian Brückner.

Maria wird in verschiedenen Kulturen und Religionen und in verschiedenen Gestalten verehrt. Sie erscheint auf Löwen oder Mondsicheln, in der Krippe und beim Kreuz; im Judentum, im Christentum und im Islam; sie hat Verwandte im Hinduismus und Vorläufer in der Antike.

Die Musik reicht vom gregorianischen “Salve Regina” über Motetten bis hin zu Gospels und Raoul Gehringers 2013 komponiertes “Tod und Liebe”, zwei Verse aus dem Hohenlied des Salomo. Josquin Desprez’ Virgo prudentissima wurde in den alten Städten Liguriens gedreht; die Motette seines Schülers Jean L’Héritier, Nigra sum in den Felsenkirchen im äthiopischen Lalibela. “Es ist ein Ros’ entsprungen” singen die Knaben in der Eisriesenwelt bei Werfen. Faudons Vision von “A la xácara xacarilla” verbindet aztekische Sonnenmasken mit Maria: de Padilla war aus Spanien nach Mexiko ausgewandert, und seine Vorstellung von Maria beinhaltet beides. Beim indischen Bhajan “Namo, Namo, Maria” wird der Solist von einer Tänzerin begleitet; der Andachtsjodler führt durch verschneite Alpenlandschaften. “Still, still, still” singen schließlich zwei Kinder in der kleinen hölzernen Marienkapelle von Schüsserlbrunn. Als Bonus - anders auf der den Film begleitenden CD - erklingen zwei englische Weihnachtslieder, Mary Laid Her Child und “Tomorrow Shall Be My Dancing Day”.
 

 

 

25,00 EUR
in den Warenkorb