:
 
Freitag
24
November
bis
Donnerstag
21
Dezember
  • Tourneen

Deutschland-Tournee

17 Städte in der Vorweihnachtszeit

Vom 24. November bis zum 21. Dezember sind die Wiener Sängerknaben unter Leitung ihres Dirigenten Oliver Stech auf Deutschland-Tournee; zwischen Fürth und Bremen stehen 17 Konzerte auf dem Reiseplan. Zeit zum Sightseeing und Shopping bleibt auch: Die 24 Knaben freuen sich auf viele Weihnachtsmärkte in Deutschland.

Sie sind so international wie ihr Repertoire – sie kommen aus Österreich, aus Hong Kong, Japan, Korea, von den Philippinen und aus den USA – und einer von ihnen hat einen deutschen Pass. Nach einer Tournee durch Asien und Australien kommen die weitgereisten Wiener SÄngerknaben nun nach Deutschland.

In einem anspruchsvollen Programm mit Werken von Viadana, Bach, Cornelius und Britten zeigt die 24köpfige Boy Band – einer von vier Tourneechören der Wiener Sängerknaben – die ganze Bandbreite ihres Könnens. Ein besonderes Highlight ist die erst in diesem Jahr entstandene Motette “Ave, generosa” von Ola Gjeilo, mit einem Text von Hildegard von Bingen. Weihnachtlich wird es mit Auszügen aus dem selten gehörten Oratorio de Noel von Camille Saint-Saens.

Im zweiten Teil des Programms dreht sich – wie sollte es anders sein? - alles um Weihnachten. Die Knaben singen berühmte traditionelle Lieder aus Deutschland, Österreich, Frankreich, England, Portugal und Böhmen; mit “Let It Snow” und “Rudolph, the Red-Nosed Reindeer” sind die USA vertreten. Viele der Lieder kann man auf der Gute-Hirten-CD oder dem Album “Frohe Weihnachten” mit nach Hause nehmen; die bei der Deutschen Grammophon erschienene CD erhielt in Österreich bereits Platin.

Die Wiener Sängerknaben wurden vor über 500 Jahren als kaiserlicher Chor von Kaiser Maximilian I. gegründet. Schon damals gehörte Reisen zum Alltag der Knaben – der Chor begleitete seinen Dienstherrn zu Reichstagen nach Augsburg, Speyer oder Worms. Heute haben die Wiener Sängerknaben vier Reisechöre, die in aller Welt Konzerte geben.

> Termine